Sie sind hier

Spielberichte

Kleines Personalkarussell funktioniert.

Mit 10 Spielerinnen waren wir bereit für das Spiel gegen die Esting Elephants, die bei zwar nur zwei Siegen bisher auf immerhin 9 Punkte kommen. Nachdem eine weitere Einladung zum Essen als Motivation zum eindeutigen Spielgewinn nicht zur Debatte stand, rückte während der Ansprache vorm Spiel der sportliche Erfolg in den Vordergrund: von Platz 3 bis 6 ist noch alles möglich.
Den im Vorfeld bekannten Personalsorgen wurde begegnet, indem unsere Zuspielerin Reni auf Diagonal eingesetzt werden sollte sowie Wechselverstärkung aus unserer Zweiten zur Verfügung stand.

Trotz widriger Umstände den Sieg erkämpft

Etwas dezimiert traten wir Sonntagmorgen die letzte Auswärtsfahrt zum TV Altdorf an. Pünktlich am Spielort angekommen, mussten wir jedoch feststellen, dass die Halle noch mit einem Turnier der männlichen Volleyballjugend belegt war. Unser Spiel gegen Altdorf war somit nur auf dem mittleren Hallendrittel zwischen zwei Trennwänden möglich. Trotzdem entschieden wir uns, das Spiel anzutreten.

Nach 121 Minuten zum Sieg gezittert

Der Autor des Vorberichtetes sollte Recht behalten. „Spiele gegen Eiselfing sind immer ein Highlight“. Letztendlich ging es auch im Rückspiel in den Tiebreak, an diesem Samstag jedoch mit dem besseren Ende für die Dresdnerinnen und so konnten sie sich nach 121 Minuten Spielzeit glücklich in den Armen liegen.

Was war bis dahin passiert?

Erster Sieg im neuen Jahr

Am Samstag, den 16.01.16, starteten wir 20 Uhr gegen Augsburg in unser erstes Heimspiel im neuen Jahr.

Der Beginn des ersten Satzes war sehr ausgeglichen. Doch wir fanden schneller in unser Spiel als die Augsburgerinnen, konnten uns mit starken Aufschlägen und guter Blockarbeit absetzen. Dieser Satz ging klar mit 25:13 an uns.

Kein Favoritensturz - aber fast

Nach fünf wöchiger Spielpause ging es nun zum bisher ungeschlagenen Tabellenführer nach Nürnberg.

Der erste Satz begann etwas wackelig, so dass Nürnberg schnell in Führung ging was wir den gesamten Satz nicht mehr aufholen konnten. Der Satz endet 25:16 für Nürnberg.

Der anfängliche Respekt dem Gegner gegenüber verschwand zu Beginn des zweiten Satzes. Wir fanden in unser Spiel und glänzten mit druckvollen Aufschlägen und Kampfgeist. Wohl verdient ging der zweite Satz mit 25:21 an uns.

Einziges ungeschlagenes Team in der Rückrunde!

Samstag war ein schöner Tag für uns. Wir empfingen Planegg Krailling, nachdem wir genau diese Mannschaft vor 3 Wochen mit 3:1 geschlagen hatten.

Dennoch hatten wir großen Respekt vor unserem Gegner und bereiteten uns die Woche zielstrebig im Training darauf vor. Die etwas weniger spannende Partie begann mit einem guten Lauf auf unserer Seite, so dass wir schnell weit in Führung gingen. Vor allem druckvolle Aufschläge zählen seit dem zu einer unserer weiteren Stärken. Geht doch Mädels :-).

Satz zwei begann sehr witzig, da unser Trainer die

Ein Musterwochenende - 6 Punkte !

Nach dem gestrigen Auswärtssieg gegen Esting ging es am Sonntag mit vollem Kader und guter Laune gegen die erste Mannschaft des TV Planegg-Krailling. Ziel war es, wie am Samstag 3 Punkte mitzunehmen.

Hochmotiviert starteten wir 13:00 Uhr in den ersten Satz. Das Spiel von gestern lag uns jedoch noch in den Knochen und wir konnten uns anfangs nicht in das Spiel einfinden. So mussten wir den ersten Satz mit 23:25 an Planegg-Krailling abegeben.

Der zweite Satz gestaltete sich erst sehr ausgeglichen, da vor allem

Der Knoten ist geplatzt!

11 Uhr Start Messe. 4,5h Fahrt bis nach München. Angekommen bleibt noch Zeit zum Beine vertreten. Vorbestellung im Alex für den Abend, ein Eis, gefühlte 10 Kaffee… es ist wie Frühling in München.

Wir betreten die Halle außerorts des TV Esting. Die Elephants arbeiten schon fleißig. 19:30 Anpfiff. Wir sind motiviert. Eine starke Mannschaft betritt das Feld. Wir zaubern wieder. Der erste Satz ist unser (25:17). Wie so oft. Und eindeutig. Seitenwechsel.

Erhoffter Sieg bleibt aus

Diesen Samstag mussten wir vor unserem Spiel nicht erst hunderte Kilometer fahren. Auch unsere Personalsorgen der vergangenen Wochen waren vergessen und somit hatte der Trainer den vollen Kader zur Verfügung. Gegen TV Altdorf wollten wir unseren ersten Sieg feiern und endlich unsere Niederlagenserie beenden.

Seiten