Sie sind hier

Neuigkeiten vom Volleyball

Keine Punkte gegen Altdorf – dafür aber viel Spaß

Am vergangenen Samstag mussten wir uns mit 3:0 nach Sätzen gegen den TV Altdorf geschlagen geben. Das Ergebnis lässt zwar schlimmes vermuten, schaut man aber genauer hin, sehen die Satzergebnisse (zu 23, 16 und 22) gar nicht mehr so schlimm aus und vom Feld aus hat es sich echt gut angefühlt. Gerade im ersten und dritten Satz boten wir den in der Dritten Liga aktuell Drittplazierten tapfer die Stirn.

Mit Isi und Katja aus der zweiten Damenmannschaft holten wir uns nicht nur spielerische

wir halten es spannend

Am vergangenen Samstag stand um 16 Uhr unser Heimspiel gegen TSV Leipzig an.
Gut gelaunt und motiviert starteten wir ins Spiel.
Unser Trainer Matze setzte dabei auf folgende Startformation: Caro Z. und Sannah - Mitte, Caro K. und Isi F. - Außen, Melli im Zuspiel,  Cathi - Dia und Katja als Libera.  
Ziel war es, möglichst 3:0 zu gewinnen, um den Anschluss im Rennen um den 1.Platz so lange wie möglich offen zu halten.

Zu Beginn war es ein ausgeglichenes Spiel bis zum 8:8. Dann konnten wir uns durch gute

Tabellenerster!

Dies hat Susan bereits schön formuliert: Setzen wir uns das Krönchen auf!

Der Heimspielmarathon beginnt

Am Samstag empfangen wir die Damen des TV Altdorf und starten nach zuletzt drei Auswärtsspielen unsere 4er Heimspielserie.
Die Altdorfer Mädels konnten ihre letzten vier Spiele siegreich bestreiten und rangieren momentan auf Platz 3 der Liga. Es wird also alles andere als ein leichtes Spiel werden. Aber gerade das macht es so spannend, sind wir doch den erfolgreich aufspielenden Teams in dieser Saison immer auf Augenhöhe und nur am Ende nicht mit dem nötigen Quentchen Glück ausgestattet.

Das vergangene Wochenende der Damen I im "Zeitraffer"

28.01.2017 TV Planegg-Krailing : Dresdner SSV 3:1

+++Blau ins erste Spiel des Wochenendes gestartet+++

Eine sonnige Fahrt nach Süden und der erste Auftritt in unseren neuen blauen Trainingsanzügen sorgten bei Spielbeginn in Planegg heute für gute Stimmung. Trotz dezimiertem Kader waren wir fest entschlossen uns die drei Punkte zu holen, die wir beim Hinspiel nicht erkämpfen konnten.

Seiten