Sie sind hier

Zweiter Sieg zum Saisonstart (DSSV vs. Ansbach)

Der DSSV greift zu – Das Auswärtssiegdebut unter neuem Coach 

 Das Wochenende vom 16./17. Oktober stand für die höherklassigen Teams aus Dresden erst unter keinem guten Stern – zahlreiche Derbys mussten die Dresdner Volleyballteams als verloren hinnehmen. Doch das hat uns Mädels vom DSSV I fürs Spiel gegen Ansbach nur noch mehr angeheizt, denn wir wollten es besser machen! 

 Viel zu früh standen wir am Sonntag vor den heiligen Hallen der Ansbacher Rivalinnen, weshalb ein gemütlicher Sonnenspaziergang genau das richtige war, um den Kreislauf zu aktivieren. Danach hieß es für uns nur noch: Glücksschlüppi zurecht zupfen und heiß aufs Spiel machen. Leider war das mit dem guten Einstieg zunächst nur von geringem Erfolg gekrönt. Noch vor dem richtigen Spielbeginn musste die erste verletzungsbedingte Wechselaktion stattfinden, wodurch unsere erfahrene und zum Urgestein zählende Mitte Marry (Maria Pietrasik) kniebedingt wegbrach. Zum Glück hatten wir an dieser Stelle so einen guten breiten Kader, dass wir flexibel genug waren und vorausgeplant hatten. An dieser Stelle gilt es ein weiteres Debüt zu verkünden: nach einer Woche Einarbeitung auf der grandiosen mittleren Blockposition hat sich Sarah Mater der Herausforderung auf Mitte gestellt und einen geilen Job gemacht! Den Ansbachern wurde also immer wieder ein stabiler Block vor die Augen gesetzt, den sie fleißig ausprobierten – jedoch mit wenig Erfolg! 

 Aber Step by Step: Das Spiel begann und durch grandiose Aufschlagserien von unserer Kapitänin Reni (Duschik) und unserer dynamischen Außenangreiferin Laura Slabon (Nummer 10) hatten wir uns so schnell abgesetzt, dass es unglaublich für ein 3. Liganiveau schien. Stand 9:1 zeigte das Zifferblatt an und wir kamen erst noch in Fahrt! Alles was am Block vorbei ging wurde mehr oder minder lässig von unserer Abwehrkatze Sophie Philipp (Nummer 12) aufgesammelt und verteilt. Dafür hat sie völlig zurecht sogar die Goldmedaille der MVP’s einpacken dürfen! Kurzgefasst: Aufschläge haben die Ansbacher so unter Druck gesetzt, dass wir gut in der Abwehr arbeiten konnten. Die Durchschlagkraft von unserer Nummer 13 (Lilli Dietz) und die gewieft platzierten Angriffe von unserer Jette-Rakete (Nummer 7) hat die Damen auf der anderen Feldseite schier zur Verzweiflung und uns zum Jubeln gebracht. Konsequent spielten wir das Ding runter und verpassten leider unser Ziel, den einstelligen Satzgewinn. 

 Kurz und knapp, wie auch das Spiel letztendlich war, holten wir den ersten 3:0 Auswärtssieg - sehr zur Freude des Trainergespannes Marcell Pohl und Oliver Heine, die endlich ihren ersten Auswärtssieg verzeichnen durften. Gern geschehen! 

 Für den DSSV 1 waren am Start: Lotti Ertner, Sarah Mater, Eva Siegel, Catharina Sahlmann, Jette Sommer, Maria Pietrasik, Reni Duschik, Laura Slabon, Sophie Philipp, Lilli Dietz, Celine Schuricht-Hochmann und Caroline Voigt. 

 Spielergebnis: 3:0 für den DSSV 1 (25:16; 25:13; 25:16) 


 C. Voigt