Sie sind hier

Saisonstart der ersten Herren erfolgreich

Das Ergebnis ist erfreulich, die Leistung nicht so.

Am vergangenen WE waren alle drei Aufsteiger in die Sachsenklasse zum ersten Punktspiel in Dresden. Zittau, der vermutet schwächere Gegner, und die zweite Mannschaft der TU Dresden wurden jeweils 3-1 vom DSSV geschlagen.
Im ersten Spiel wurde recht früh klar: Zittau war leider nicht der einfache Gegner, wie wir erhofft hatten. Die Ostsachsenligasieger 2006/06 spielten ihre Angriffe schnell aus und machten es den Mittelblockern des DSSV sichtlich schwer. Dazu kam eine starke Feldabwehrleistung, die Mal um Mal den direkten Punktgewinn verhinderte. 25-23 und 29-31 und damit Unentschieden nach den ersten beiden Sätzen der frischen Saison. Doch nach und nach konnte sich die ehemalige Mannschaft des TSV auf die Spielweise der Ostsachsen einstellen und das Spiel wurde geregelter. Zwar war auch der dritte Satz noch knapp und konnte von den Dresdnern mit 25-23 gewonnen werden, aber im vierten Satz wurden die Fronten geklärt und der DSSV gewann deutlich mit 25-15. Bemerkenswert war in diesem Spiel die Wechselpolitik bzw. der Kader des DSSV. Einen starken Start erwischte Kai, doch im Ende des ersten Satz kam der Wechsel. Die beiden aktuellen Außenangreifer spielten zunächst erfolgreich. Bis sich im dritten Satz Gorden verletzte und Kai erneut aufs Feld kam und mit seiner erbrachten Leistung zum Sieg beitrug. Auch ein Wechsel des Mittelangreifers Martin brachte im vierten Satz keine Unsicherheit aufs Feld. Peter machte sein erstes Spiel für die Mannschaft und war ebenfalls am Erfolg beteiligt.

Das zweite Spiel sollte das schwerere werden jedoch konnte man gut eingestellt vom Trainer Maik Steuer das Spiel starten. Starke Aufschläge brachten die schnelle Führung. Die Mannschaft der TU schlug aber zurück und brachte den DSSV in Bedrängnis. Am Satzende hieß es dennoch 25-17. Der zweite Satz wurde wieder ein Schlagabtausch beider Mannschaften. Besonders Herr Vogel von der TU und Matze und Paul auf Seiten der Heimmannschaft trugen die Hauptlast. Man merkte, die TU kam ins Spiel. Knapp mit 25-23 konnte der DSSV den Satz retten. Im dritten Satz lief nicht viel für den Direktaufsteiger aus der Bezirksliga. Annahme, Block und eigene Aufschläge wurden unkonstant und zur Fehlerquelle. Der ganze Satz war eine Qual aber die Motivation sank nicht merkbar. Man wusste um die Stärke der TU und versuchte gegenzuhalten. Im Vierten begann man wieder konzentriert, setze taktische Anweisungen um und machte immer wieder wichtige Punkte. Beim Stand vom 15-12 für die Heimmannschaft war das Spiel kämpferisch entschieden. Der Spielmacher der TU wechselte sich aus und nun gelangen ihnen nur noch 4 Punkte. Deutlich mit 25-16 nach Punkten und 3-1 nach Sätzen endete das zweite Spiel zu Hause in Gorbitz. Wir freuen uns sind gespannt auf das Rückspiel gegen die TU.
Zwar waren beide Ergebnisse wirklich in Ordnung, aber man konnte wieder und wieder Fehler im Spiel des DSSV erkennen. Diese gehören abgestellt. Maik versucht das der Mannschaft klar zu machen und richtet sein Training eben genau danach aus! Wenn sich alle danach richten dann ist das Saisonziel realistisch.

Abschließend sei gesagt: Danke für alle Fans, die da waren und zumindest im zweiten Spiel sehr ansehnlichen Sport in unserer Heimhalle sehen konnten.

Es ist immer wieder toll & Danke!

(geschrieben von Frank Naumann)