Ankündigungen und wichtige Termine

Neues vom Fußball

  • Achtung,
    dass Training unserer G- Junioren beginnt erst
    am Montag, den 15.08. zur gewohnten Zeit.

  • Ecke, Elfmeter, Einwurf, Freistoß!

    Der Dresdner SSV setzt sich durch vier Standardtore mit 4:0 gegen Aufsteiger SG Dölzschen II durch und erklimmt damit am ersten Spieltag die Tabellenspitze. Tobias Rietschel mit einem Doppelpack, Marcel Clemen per Elfmeter und Max Bethke sorgten für die Tore.

  • 1. Pokalsieg!

    Im ersten Pflichtspiel der Saison konnte der Dresdner SSV nach hartem Kampf und Verlängerung einen 3:1 Erfolg gegen den Serkowitzer FSV feiern und damit in die erste Runde des Sparkassenpokals einziehen. Die Gastgeber aus der 1. Stadtklasse gingen kurz nach der Pause in Führung, der DSSV glich postwendend aus. In der Verlängerung hatte man die notwendigen Reserven und setzte sich durch.

Neues vom Volleyball

  • 1. Damen DSSV

    Der Saisonstart am 17. September in Hammelburg rückt immer näher. Grund genug, dass wir euch endlich einen Einblick in unser Team für die Saison 2016/2017 geben sollten.

    Seit gestern stellen wir euch auf unserer Facebook-Seite die ersten Spielerinnen vor. Mit Reni und Ulli haben wir zwar schon eine Zuspielerin und eine Diagonalangreiferin in Petto, aber für den Erfolg benötigt es natürlich noch etwas mehr an Personal. So haben wir uns entschieden, euch täglich ein paar "Häppchen" unserer Mannschaft zukommen zu lassen. ;-)

  • Heute Abend möchten wir euch unseren ersten Neuzugang für diese Saison vorstellen. Von den Milas der 2. Mannschaft des Dresdner SC kommend wird Isi Fretzschner uns in dieser Saison auf der Außen-/Annahmeposition verstärken.

    Um euch Isi etwas näher vorstellen zu können, hat sie uns ein paar Fragen beantwortet :)
  • Danke!

    An dieser Stelle möchten wir, bevor wir voller Elan in die neue Saison starten, noch einmal zurückblicken und uns bei denen bedanken, die uns die letzte Saison ermöglicht haben.

    Voller Stolz können wir auf eine rundum gelungene Saison zurückschauen. Gerade die Rückrunde, welch wir mit nur einer Niederlage bestritten, zeigt, wie gut wir als Team agiert haben und zu welchen Leistungen die Mannschaft fähig war. Umso trauriger ist es, dass uns gleich 10 Spielerinnen